Alevitische Gemeinde HSK, Kultur - & Cemhaus e.V. Start Alevitentum Verein Aktivitäten Projekte Galerie
Organisationen  
Nachrichten  
Das alevitische Wertesystem und die alevitische Ethik (Teil1) Von Ali Cem Yigit, Cenk Akyildiz und Mehmet Ali Öztoprak in Alevitische Jugend Bochum - Bochum Ve Cevresi Alevi Gencler Birligi Die vier Pforten und vierzig Stufen bzw. Ebenen (Dört Kapı Kırk Makam), als Kern des alevitischen Wertesystems bzw. der alevitischen Ethik, ermöglichen jedem Menschen zu reifen und somit den „ alevitischen Weg (Yol)“ zur Vervollkommnung zu finden, um seiner Bestimmung auf Erden gerecht zu werden und die Annäherung an Gott zu erreichen. Jede Pforte hat zehn Stufen. Ein wesentlicher Teil dieser Stufen im Alevitentum ist der Bestandteil allgemeingültiger Tugenden, die in der Erziehung und Bildung als Richtziele vorgeschrieben sind. Beim Durchschreiten dieser Pforten kann ein Wegweiser (Rehber) den einzelnen Schüler (Talip/Muhip) dabei unterstützen. 1. Pforte „Şeriat“ (die Ordnung): Diese Pforte ist lediglich eine äußerliche Voraussetzung für Regeln, die sichtbare Handlungen auf dem mystischen Weg beschreiben. Die 10 Stufen der Ordnung sind wie folgt: 1. glauben und bezeugen (Glaubensbekenntnis aussprechen 2. lernen (Wissenschaft lernen) 3. Gottesdienst verrichten (dazu gehören beten, fasten u. Almosen geben) 4. ehrliches legales Einkommen haben 5. Ausbeutung und Ungerechtigkeit vermeiden 6.   die gegenseitige Achtung von Männern und Frauen 7. die Ehe suchen (außereheliche Verhältnisse vermeiden) 8. Fürsorge für andere zeigen 9. reines Essen zu sich nehmen und für gutes Ansehen sorgen 10. Gutes wollen und tun 2. Pforte „Tarikat“ (der mystische Weg): Das zweite Pforte wird durch die Initiation (İkrar Töreni) in die alevitische Gemeinschaft eröffnet. Das Ziel ist dabei, den Sinn des Glaubens zu verstehen und zu erkennen. Die 10 Stufen des mystischen Weges sind wie folgt: 1. sich dem geistlichen Lehrer (Pir/Mürşit) anvertrauen 2. sich dem Lernen hinzugeben 3.  auf äußeres Ansehen verzichten 4. eigenes Ego bremsen und dagegen kämpfen 5.  Achtung haben 6. Ehrfurcht haben 7. auf Gottes Hilfe hoffen 8. sich auf den Weg Gottes begeben 9. Gemeinschaft bezogen sein, Harmonie zeigen 10. Menschen, Tiere und Natur lieben, schützen und auf weltliche Güter verzichten  Fortsetzung
Links Impressum
Alevitische Gemeinde HSK, Kultur- & Cemhaus e.V.
Adresse Lockweg 3 59846 Sundern
Telefon 02933 - 7847787