Alevitische Gemeinde HSK, Kultur - & Cemhaus e.V. Start Alevitentum Verein Aktivitäten Projekte Galerie
Organisationen  
Nachrichten  
Das Gottesverständnis im Alevitentum Von Ali Cem Yigit, Cenk Akyildiz und Mehmet Ali Öztoprak in Alevitische Jugend Bochum - Bochum Ve Cevresi Alevi Gencler Birligi Das alevitische Gottesverständnis spricht von der unzertrennlichen Einheit des Schöpfers und der Schöpfung (Varlık Birliği/Vahdet-i Vücüt) und kreist um den Begriff „Hak“, welcher der Schöpfer ist und dessen göttlicher Funke des Lichtes, der das Leben erfüllt, im Herzen jedes Menschen vorhanden ist und leuchtet. „Hak“ ist die Wahrheit der Schöpfung, die Erkenntnis um den Schöpfer und das Recht des Schöpfers. Das heißt: „Gott ist der Schöpfer, woran man sich orientiert, den man Hak nennt und in seiner Schöpfung sucht und findet, womit die Geschöpfe als die Offenbarung Gottes gelten, durch die er sich zu erkennen gibt.“ Daher gibt die Formel „En-el Hak“ (Ich bin die Wahrheit, im Sinne von: Ich bin das Ebenbild Gottes.) des Hallac-ı Mansur die Grundlage des alevitischen Schöpfungsvorstellung wieder. Das Menschenbild im Alevitentum Der Mensch ist ein Geschöpf wie Pflanze, Tier und Natur, jedoch zusätzlich mit Vernunft ausgestattet, welche ihn in die Lage versetzt, den Schöpfer zu erkennen und ihn in seinen Geschöpfen wieder zu erkennen. Allen Menschen wohnt die „heilige Kraft (Nur-i Kadim/Zat-ı Mutlak)“ des Schöpfers inne, daher wird der Mensch als Widerspiegelung Gottes betrachtet und Mohammed und Ali sind die Vorbilder dieser Widerspiegelung, indem sie einerseits Gott reflektieren und andererseits Gott im Menschen reflektieren. Somit ist der Mensch das vollkommenste Geschöpf und der Heilige Ali ist der vollkommenste Mensch. Das erste göttliche Licht sind Ali und Mohammed, wonach Gott-Mohammed-Ali eine unzertrennliche Einheit bilden. Ali nimmt als Bewahrer der alevitischen Glaubenslehre und als vollkommener Mensch und wichtiges Mitglied der Prophetenfamilie (Ehl-i Beyt) eine besondere Stellung im Alevitischen Islam ein. Er hat die Lehre von Mohammed geerbt und ist Hüter der Offenbarung, weshalb er auch als „Gottes Löwe“ (Allah`ın Aslanı) angesehen wird. Das Selbstverständnis (bzw. Eigenschaften) der Aleviten Eine Alevitin bzw. ein Alevit: trägt die Heiligkeit von Gott(Allah/Hak)-Mohammed-Ali in seinem Herzen, verstößt niemals gegen Alis Gerechtigkeitssinn, praktiziert die Standhaftigkeit bzw. Unbeugsamkeit des Heiligen Hüseyin (3. Imam) gegen Ungerechtigkeit, beherbergt in seinem Herzen die Menschenliebe, achtet und respektiert jede Religion, Konfession und Glaubensrichtung; macht keine diskriminierenden Unterschiede bezüglich Sprache, Religion, Kultur, Rasse, Hautfarbe, Geschlechterorientierung und zwischen Mann und Frau; beherrscht sein Ego, ist aufrichtig, freundlich, barmherzig, gerecht und liebevoll; legt großen Wert auf Wissen, strebt die eigene geistige Entwicklung an, wendet sich angstfrei und mit Liebe zu Gott hin und betrachtet den Schöpfer (Gott) sowie die Schöpfung (Menschen, Tiere, Natur) als eine Einheit.  
Links Impressum
Alevitische Gemeinde HSK, Kultur- & Cemhaus e.V.
Adresse Lockweg 3 59846 Sundern
Telefon 02933 - 7847787