Alevitische Gemeinde HSK, Kultur - & Cemhaus e.V. Start Alevitentum Verein Aktivitäten Projekte Galerie
Organisationen  
Nachrichten  
Alevitentum in bestimmender Form. Beispielsweise entstammen die 4 Tore und die 40 Stufen von Haci Bektas`i Veli aus dem Koran. Die 4 Tore und 40 Stufen sind ein Wegweiser für Aleviten. Auch der heilige Ali wird als "sprechender Koran" bezeichnet und das Gebot (Buyruk) von Imam Cafer`i Sadik ist einer der wichtigsten Koraninterpretationen für die Aleviten und bestimmen das heutige Alevitentum. Der Koran, als heilige Schrift, besitzt nach alevitischem Verständnis neben einer äußeren (zahiri) auch eine verborgene, innere (batıni) Bedeutung, welche dem Heiligen Ali (1. Imam) und später den weiteren Imamen (insgesamt 12 Imame) anvertraut worden sind. Nach alevitischem Glauben wird daher der ursprüngliche Koran nur bei dem Heiligen Ali, als dem Freund Gottes und dem engsten Begleiter vom Propheten Mohammed, aufbewahrt. Nach dieser Vorstellung besaßen Mohammed und Ali das gesamte Wissen, das die Menschheit über die Wahrheit (Hak) und über den Weg zur Wahrheit erhielt. Der Koran ist für Aleviten kein Gesetzbuch, sondern das Glaubensbuch. Alle vier heiligen Bücher, das heißt die Thora, die Psalmen, das Neue Testament und der Koran sind gleichermaßen anerkannt. Das Gebot (Buyruk):
Links Impressum
Alevitische Gemeinde HSK, Kultur- & Cemhaus e.V.
Adresse Lockweg 3 59846 Sundern
Telefon 02933 - 7847787
Schriftlichen Quellen der alevitischen Lehre
Von Ali Cem Yigit, Cenk Akyildiz und Mehmet Ali Öztoprak in Alevitische Jugend Bochum - Bochum Ve Cevresi Alevi Gencler Birligi Koran: Die alevitische Lehre besagt, dass der Koran Gottesoffenbarungen enthält und als heilig zu erachten ist. Obwohl Aleviten alle 4 heiligen Bücher als heilig anerkennen, beeinflusst der Koran das
Das Buch über den Glaubensvollzug der Aleviten. Nech`ül Belaga: Die Sprüche des Heiligen Ali. Die Gedichte der „Großen Dichter (Ulu Ozanlar): Seyyid Imadeddin Nesimi (14. Jhd.) Yemini (15. Jhd.) Fuzuli (16. Jhd.) Virani (16. Jhd.) Şah Hatayi (16. Jhd.) Pir Sultan Abdal (16. Jhd.) Kul Himmet (16. Jhd.) Yunus Emre (13. Jhd.) usw.
Velayetname: Die Erzählungen über das Leben und die Handlungen des Hünkar Hacı Bektaş Veli. Makalat: Das Gedankengut des Hünkar Hacı Bektaş Veli zum alevitischen Wertesystem. Die Werke weiterer Persönlichkeiten, darunter u.a.: Hallac-ı Mansur (10. Jhd.) Yunus Emre (13. Jhd.) Ahi Evren (13. Jhd.) Balım Sultan (16. Jhd.)