Aktuelles

18.05.2024, 10 – 14 Uhr | 2. Workshop: Fördermittel leicht gemacht

Veranstaltungsort: Alevitische Gemeinschaft HSK e. V. (Hauptstr. 71, 49846 Sundern) Einführung in die Beantragung und Verwaltung von Fördermitteln für Migrantenselbstorganisationen Am Samstag, den 18. Mai organisiert die Alevitische Gemeinschaft den zweiten Teil ihrer Workshopreihe „Fördermittel leicht gemacht“. Die Veranstaltung findet…

Kulturrassismus erkennen und entgegenwirken

Am Samstag, den 06. April fand im Begegnungszentrum der Alevitischen Gemeinschaft HSK die Veranstaltung „Kulturrassismus erkennen und entgegenwirken“ statt. Der Referent Herr Dr. Heidari vom Waik©-Institut in Köln führte die rund 25 Teilnehmer:innen in zeitgenössische Erscheinungsformen des Rassismus ein und…

13.04.2024, 12 – 16 Uhr | Workshop: Fördermittel leicht gemacht

Veranstaltungsort: Kulturhaus Mala Kurda (Lagerstr. 1a, 59872 Meschede) Einführung in die Beantragung und Verwaltung von Fördermitteln für Migrantenselbstorganisationen Am Samstag, den 13. April findet unser pro.miso HSK Workshop „Fördermittel leicht gemacht“ in den Räumlichkeiten des Vereins Mala Kurda in Meschede…

20.04.2024: „Welcher Islam? Einführung in Pluralität islamischer Glaubensätze in der postmigrantischen Gesellschaft“

20.04.2024 | 14 – 17 Uhr | Begegnungszentrum der Alevitischen Gemeinschaft HSK e.V. (Hauptstraße 71 in 59846 Sundern) Referent: Dr. Bülent Keles, islamischer Theologe und Pädagoge In Medien, Politik und Gesellschaft wird häufig von „dem“ Islam gesprochen, ohne das genauer definiert…

06.04.2024: Kulturrassismus erkennen und entgegenwirken

06.04.2024 | 10 – 15 Uhr | Begegnungszentrum der Alevitischen Gemeinschaft HSK e.V. (Hauptstraße 71 in 59846 Sundern) Referent: Dr. Mohammad Heidari, Waik®-Institut Köln Rassismus äußert sich heute häufig in Form vermeintlich kulturell determinierter Eigenschaften gegenüber Gruppen und Einzelpersonen, als deren…

17.03.2024: MSO, Queerness und Repräsentation

17.03.2024 | 13 – 15.30 Uhr | Begegnungszentrum der Alevitischen Gemeinschaft HSK e.V. (Hauptstraße 71 in 59846 Sundern) Referentin: Fatma Karacakurtoglu, Dipl. Sozialwissenschaftlerin, Traumapädagogin und Vorsitzende von Train of Hope e.V. Im Rahmen dieses Workshops werden Schnittstellen von Migrantenselbstorganisationen und Queerness…

Gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung, aber wie?

Am 07.05.2022 fand in den Räumlichkeiten unseres Begegnungszentrums das Wochenendseminar – „Gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung, aber wie?“ der Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit des Caritasverbandes Brilon e.V. als Auftaktveranstaltung zu unserer internationalen Karikatur Ausstellung Ein.Ort.Irgendwo statt. Grade in der heutigen Zeit in…

Internationale Karikatur-Ausstellung

Die Karikaturenausstellung „Ein Ort. Irgendwo“ ist Ergebnis eines internationalen Wettbewerbs. Die Kulturkoordination EXILE hatte im Jahr 2017 in Kooperation mit Engagement Global weltweit Künstlerinnen und Künstler dazu aufgerufen, ihre Erfahrungen, Eindrücke und Sichtweisen zum Thema Flucht und Migration in künstlerischer…

Verschwörungstheorien professionell begegnen

Am 21.05.2022 fand in unseren Räumlichkeiten das Seminar „Kommunikation und Verschwörungserzählungen professionell begegnen statt“. Die Auseinandersetzung vieler Menschen mit Verschwörungserzählungen scheint vor allem durch die aktuelle COVID-19-Pandemie aktueller denn je. Doch was sind Verschwörungserzählungen eigentlich genau? Warum folgen Menschen, selbst…

SEMINAR „DIE ALEVITISCHE GLAUBENSLEHRE“

Am 18.10.2022 fand auf Einladung der Frauengruppe der Evangelischen Kirchengemeinde in der Lukaskirche das Seminar „Die Alevitische Glaubenslehre“ statt. Unser Vorsitzender Herr Mahir Şahin hat als Referent über die Geschichte, Glaubenspraxis und das Gottesverständnis der Aleviten berichtet und Zusammenhänge ausführlich…

Jugendcamp 2022

Vom 18-20.11.2022 fand in der JH in Aachen das diesjährige Jugendcamp des Bund Alevitischer Gemeinden e.V statt. 40 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Mitgliedsgemeinden des BAG hatten die Gelegenheit verschiedene Workshops zu besuchen. Besonders die Themen bezüglich der Jugendarbeit…